BOHÈMEWillkommen.html
HAMBURGERWillkommen.html
 

ABOUT Gin...

Gin erhält seinen charakteristischen Geschmack aus der Aromatisierung mit je nach Hersteller unterschiedlichen Kräutern und Gewürzen, insbesondere durch Wacholder. Diese Aromatisierung geschieht während der Destillation. Gin muss einen Alkoholgehalt von mindestens 37,5 % Vol. besitzen, bessere Abfüllungen haben jedoch ca. 47 % Vol., da sonst der Geschmack vor dem Hintergrund der Gewürzaromen unharmonisch wirkt. Vielfach wird der Wirkung von gutem Gin aufgrund der Aromen besondere Eigenschaften zugeschrieben, auch wird von Gin-Liebhabern behauptet, dass Gin-Konsum weniger schnell zu einem Kater führt.

Tanqueray ist ein sehr trockener und abgerundeter Gin mit 47,3 % Vol., der 1830 gegründeten und traditionell geführten Destillerie, die den Namen des Gründers Charles Tanqueray trägt. Tanqueray wird direkt mit frischen Kräutern und Früchten gebrannt und in einer speziellen grünen Flaschen abgefüllt, deren Design - je nach Quelle - einem Cocktail-Mixer, oder einem englischen Hydranten nachempfunden ist.

Neben Tanqueray wird auch die besonders hochwertige No. TEN Abfüllung in einer schlanken nostalgischen Art Deco Flasche angeboten. Tanqueray No. Ten hat ebenso 47, 3 % Vol., wird jedoch schonend in kleinen Kesseln aus ausgewählten, handgepflückten  Kräutern und Früchten gebrannt, um ein intensiveres Aroma zu erreichen.


Cocktail Karte:

Klassisch: Perfect Ten Martini (Martini Dry)

Ein Drink um den sich Legenden ranken. Und ob er nun geschüttelt, oder gerührt wird ist nicht nur eine philosophische Frage, denn durch das Schütteln wird der Drink kälter als beim Rühren (was gut ist) kann jedoch etwas verwässern (was nicht so gut ist). Unsterblich ist der Satz „Shaken Not Stirred“.

Das Rezept:

    5,5 cl Tanqueray No. Ten

    1,5 cl Dry Vermouth

in ein Rührglas mit Eiswürfeln geben, kurz schütteln, oder gut umrühren und in eine gekühlte Martinischale abseihen. Öl aus einem Stück Zitronenschale auf den Drink spritzen oder mit einer Olive garnieren.

Zeitlos: TNT (Gin and Tonic)

TNT - Tanqueray and Tonic - auch als „Gin and Tonic“, oder kurz „Gin-Tonic“ bekannt ist der Klassiker unter den Longdrinks und galt als das Lieblingsgetränk der Queen Mom. Entstanden ist der Drink in der Kolonialzeit, wo sich Briten mit dem chininhaltigen Tonic Water gegen Malaria schützen wollten. Um den Geschmack des damals sehr bitteren Tonic Waters zu verbessern, wurde Gin hinzugefügt.

Das Rezept:

    4 - 6 cl Tanqueray London Dry Gin, oder Tanqueray No. Ten

    0,2 l Indian Tonic Water

in ein Longdrinkglas mit reichlich großen Eiswürfeln geben. Das Tonic Water separat servieren.

Puristen lehnen Zitrone und besonders Limette im Gin and Tonic ab, da ihr starker Eigengeschmack die zarten Aromen eines guten Gin and Tonic zerstört.

Erfrischend: Cucumbered Tim-Tini

Den Cucumbered Tim-Tini hat Tim Seidel in seiner Urform in Bangkok entdeckt. Dort befand er sich als Signature-Drink unter dem Namen MC-Hammer in einer Hotelbar. Die dortigen Barkeeper jagten die zutaten jedoch durch einen martialischen Mixer, was optisch und inhaltlich eher an Pesto erinnerte, da auch Blätter und Stile im Drink landeten... Die unten genannte Variante erschien Tim eleganter, weswegen der Drink einen neuen Namen bekam.

Das Rezept:

    5 cl Tanqueray No. Ten, oder Tanqueray London Dry Gin

    1 cl Läuterzucker

    1 Strunk frische Hemingway Minze (Mentha Nem0rosa)

    1 Limette

    1 Ringfingerlanges Stück Gurke

Die Gurke im Shaker mit dem Stößel zerdrücken, Minze und die geviertelte Limette hinzugeben und erneut mit dem Stößel bearbeiten.  Viel Eis, den Tanqueray sowie den Läuterzucker hinzugeben, 10 Sek. schütteln und in eine gekühlte Martinischale abseihen.

Prickelnd und kraftvoll: French 75 Ten

Ein Drink, dessen zarte und prickelnde Erscheinung nicht über seine enorme Kraft hinwegtäuschen sollte.  Erzähler und Autor Jean Sheperd schrieb über den French 75 „Es ist unklar, was den French 75 so kraftvoll macht - aber whoo Junge, Du spürst es, wenn Du einen getrunken hast.“

Das Rezept:

    6 cl Tanqueray No. Ten

    3 cl Zitronensaft

    1,5 cl Läuterzucker

in ein Rührglas mit Eiswürfeln geben, kurz schütteln, in ein gekühltes Champagner-Glas abseihen und mit Champagner auffüllen, genussvoll trinken und abwarten.

Stilecht: 20th Century Cocktail

Dieser Drink wurde 1939 in Verbindung mit der Einführung des Twentieth Century Limited Zug kreeiert der New York City und Chicago verband.

    5 cl Tanqueray
    2 cl Lillet Blanc
    2 cl wiesser Crème de Cacao
    2 cl frische Zitronensaft

in ein Rührglas mit Eiswürfeln geben, kurz schütteln und in eine kleine Cocktail-Schale abseihen.